Informations sur les participants

Le Tour Eucor devrait être un tour à vélo pour presque tout le monde et non une course de vélo.

Les participants doivent avoir une condition physique suffisante et, selon le niveau de difficulté (voir ci-dessous), un certain degré de sportivité. Selon le groupe choisi, vous parcourrez entre 600 et 900 kilomètres à vélo pendant les cinq jours. Attention: un vélo en état de marche et fiable est obligatoire. Que vous débutiez sur un VTT, un trekking ou un vélo de course: un parfait état technique est important.

 

Les frais de participation sont de 165 euros pour les étudiants (ou 235 euros pour les employés de l'université, 290 euros pour les anciens élèves) et sont utilisés pour couvrir les frais de nourriture, d'hébergement, de transport des bagages et d'un maillot avec pantalon. Tous les collaborateurs de l'association Tour EUCOR eV sont volontaires pour la Tour Eucor.

SCHWIERIGKEITSGRAD


Während der Tour könnt ihr euch jeden Tag frei für eine von sechs verschiedenen Gruppen entscheiden. Auch ein Gruppenwechsel während des Tages zum Beispiel in der Mittagspause ist in der Regel möglich, kann aber nicht garantiert werden.

Mehr Infos zu den Strecken und einem typischen Tagesablauf findet ihr hier.




TECHNIK & MATERIAL


Egal ob ihr die Tour auf eurem Mountainbike, Trekking- oder Rennrad fahren wollt, es muss euch fünf Tage lang möglichst ohne Panne durch die Rheinebene und eventuell über die Berge bringen. Die Teilnahme mit e-Bikes (elektronischem Antrieb/Unterstützung jeglicher Art), Tandems, Liegerad, mehrspurige Fahrzeuge, Handbikes, Einrad o.ä. ist untersagt. Checkliste:

  • Reifen/Mäntel im guten Zustand
  • Schläuche nicht alt und porös
  • Bremsen funktionsfähig und eingestellt
Auf der Tour dabei:
  • Ein Ersatzschlauch (mindestens)
  • Kleine Luftpumpe (empfohlen)
  • Miniwerkzeugtool (empfohlen)
Größere Reparaturen können - wenn überhaupt - nur abends durchgeführt werden. Auf fahrlässig behandeltes Material kann daher keine Rücksicht genommen werden, ein Defekt kann ggf. zum Tour-Abbruch führen.




STRECKENFÜHRER


Die Tour Eucor ist ehrenamtlich organisiert und lebt vom Engagement aller Teilnehmenden!

Pro Tag und Gruppe gibt es zwei Streckenführer/innen. Der/die erste leitet die Gruppe und kennt die Strecke, der/die zweite fährt hinten mit und achtet darauf, dass niemand verloren geht. Streckenführer/innen sind ganz normale Teilnehmer, die mit dieser Aufgabe ihren Beitrag zum Stattfinden der Tour leisten. Ihr braucht hierfür keine große Vorerfahrung, solltet aber in der Regel Strecken wählen, die unter eurem normalen Niveau liegen. Wenn ihr euch dies zutraut, so könnt ihr das im Anmeldeformular mit angeben.

Die ausgewählten Streckenführer werden gemäß ihrer Angaben zugeteilt und kommen zweimal während der Tour zum Einsatz. Einmal als erster, einmal als zweiter Streckenführer. Die Etappe, bei der ihr als erster Streckenführer eingeteilt werdet, müsst ihr im Vorfeld einmal abgefahren sein! Die Routenführung bekommt ihr von uns und erhaltet leihweise ein GPS Gerät zur Navigation.




ALUMNITOUR


Auch in diesem Jahr gibt es wieder 20 Plätze für Alumni. Auf Grund des hohen Interesses der letzten Jahre, werden wir die Alumniplätze in diesem Jahr verlosen. Der Teilnahmepreis für Alumni beträgt 290,- Euro.




VERKEHRSREGELN


Selbstverständlich halten wir uns während der Tour Eucor streng an die Straßenverkehrsordnung und nehmen auf andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht.

Während der gesamten Tour besteht strenge Helmpflicht.

Fahren in der Gruppe kann viel Energie sparen, es birgt allerdings auch einige zusätzliche Gefahren und erfordert daher ständige Aufmerksamkeit. Abbiegen, Bremsmanöver, Hindernisse und Gefahrenquellen werden den nachfolgenden Fahrern durch rechtzeitige Handzeichen angezeigt.

Es ist dabei zu beachten, dass für Fahrradfahrer in einer geschlossenen Gruppe einige Sonderregeln gelten. Eine vollständige Erklärung und Einweisung hierüber geben wir Euch bei der Einführungsveranstaltung am Vorabend der Tour. Die Anwesenheit ist daher für alle Teilnehmenden Pflicht.




VERPFLEGUNG


Die Teilnehmer erhalten während der Tour Vollpension. Frühstück und Abendessen gibt es an den jeweiligen Etappenorten. Das Mittagessen gibt es während der Etappe auf der Strecke, zubereitet von unserem ehrenamtlichen Begleitteam. Zusätzlich gibt es Riegel, Wasser und Obst während der Etappen an festgelegten Pausenstopps.

Wer sich abends noch in das Nachtleben der Etappenorte stürzt muss dafür selbst aufkommen.




UNTERKUNFT


Alle Teilnehmer/innen, die nicht aus Karlsruhe stammen übernachten die erste Nacht in der Jugendherberge Karlsruhe. An den darauffolgenden Tagen übernachten wir alle in Jugendherbergen in den jeweiligen Etappenorten. Im Gegensatz zu den früheren Jahren werden somit kein Schlafsack und keine Isomatte mehr benötigt. Am Abschlussabend können wir leider keine Unterkunft mehr stellen, euch aber gerne günstige Unterkünfte empfehlen.




GEPÄCK


Jede/r Teilnehmer/in darf maximal 10,00 kg Übernachtungsgepäck "aufgeben". Dieses legt ihr morgens in einen Sprinter und bekommt es abends am Zielort wieder - es ist tagsüber also nicht zugänglich. Außerdem könnt ihr Handgepäck bis maximal 5,00 kg in einem der Begleitfahrzeuge verstauen. Diese sind während der Pausenstopps am Tag zugänglich.

Die Gewichtsbeschränkungen müssen unbedingt eingehalten werden – bei jeglichen Gewichtsüberschreitungen müssen notfalls Gegenstände in Karlsruhe gelassen werden. Dabei ist zu beachten, dass es am Vorabend der Tour noch einen Starterbeutel gibt, welcher auch noch zu eurem Gepäck zählt.




BITTE BEACHTEN


Wir sind kein professioneller Veranstalter! Unser Begleitteam ist komplett freiwillig und unentgeltlich dabei, und kann nicht über 120 Leuten hinterher räumen.

Wir sind darauf angewiesen, dass alle mit anpacken und z.B. den Müll selber wegräumen und nötigenfalls beim Auf- und Abbauen ein klein wenig mithelfen. Deshalb: Wir zählen auf eure Mithilfe während der Tour!

Insbesondere sind die Begleitfahrzeuge keine Taxis und dienen nicht dem Transport müder Teilnehmer. Deshalb bitte auch immer genügend Bargeld dabeihaben, um notfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln das Etappenziel zu erreichen.

Für weitere Fragen sendet bitte ein Mail an: teilnehmerverwaltung@tour-eucor.org





 

route

Dans cinq jours, nous allons conduire de Karlsruhe via Strasbourg, Mulhouse, Bâle et Fribourg à Karlsruhe. Il y en a pour tous les goûts avec six groupes avec des exigences différentes.

Vous pouvez donc aller à un rythme plus tranquille ou rechercher les défis de la montagne, comme ceux du «Grand Ballon» et du «Schauinsland».

Une partie intégrante de chaque étape est le déjeuner ensemble ainsi que les arrêts de sprinter (points de pause).

Vous pouvez trouver un aperçu des itinéraires des dernières années ici.

Ceux qui veulent adopter une approche sportive trouveront également un groupe Tour Eucor à Strava.

Voici des exemples des six groupes sur une étape d'une journée typique qui peuvent être sélectionnés chaque matin:

track_big.png
Bleu clair

Ici, vous choisissez toujours l'itinéraire direct entre les lieux de l'étape et évitez les pentes plus longues.

Longueur de l'étape: ~ 110 km (FR-KA: 175 km)

Gain d'altitude: largement plat

blau.png
 

ROUTINE QUOTIDIENNE

À quoi ressemble une journée à la Tour Eucor? A titre d'exemple, nous utilisons l'étape du jour 2 de Strasbourg à Mulhouse.

Abfahrt STR.JPG

"L'oiseau en avance attrape le vers". Après vous être levé, il est temps de faire vos valises, de charger les bagages principaux et de prendre le petit-déjeuner à 7 heures. A 7h45, les bagages à main sont chargés dans les sprinters d'étape et les groupes sont constitués. Vos guides d'itinéraire vous donneront maintenant des informations sur l'itinéraire et le déroulement de la journée. A 8 heures, il est temps de partir.

SS.jpg

Après avoir quitté la ville et avoir parcouru quelques kilomètres, espérons-le, sans panne, il est temps de faire un arrêt sprinter, où l'équipe d'assistance est de bonne humeur, des rafraîchissements (fruits, barres de muesli, quelques surprises) et bien sûr de l'eau pour remplir les bouteilles. nous attendons. Un arrêt de sprinter a lieu environ toutes les deux heures.

MS.JPG

Après des kilomètres supplémentaires le long des Vosges et des vignobles d'Alsace, il y a une pause un peu plus longue à midi (45-60 minutes). Notre équipe de support nous attend déjà avec un déjeuner délicieusement préparé.

muEmpfang.JPG

Nous continuons vers Mulhouse. En général, il y a au moins un arrêt de sprinter dans l'après-midi jusqu'à l'arrivée des premiers groupes sur la place de la Réunion à Mulhouse vers 16h30. Une petite réception est organisée ici par le maire et l'université.

Ensuite, nous nous dirigeons vers notre logement. Après avoir emménagé dans la chambre et une douche bien méritée, la réception et l'apéritif à la cafétéria, suivis du dîner.

Stadtführung_BS.jpg

Comme chaque soir, après le dîner, il y a une présentation par l'équipe d'organisation sur les points importants de la journée et un aperçu du lendemain. Le reste de la soirée est libre. À certains endroits, une visite de la ville est proposée ou vous pouvez revoir la journée avec une boisson fraîche.

Souhaitez-vous lire d'autres témoignages sur la Tour Eucor? Ensuite, nous vous recommandons le rapport de deux collaborateurs du service communication de l'Université de Strasbourg. Vous pouvez également consulter l'article dans le magazine de vélo «Tour».

Tour.jpg
eucorBericht.jpg
 

FAQ

SCHWIERIGKEITSGRAD


Während der Tour könnt ihr euch jeden Tag frei für eine von sechs verschiedenen Gruppen entscheiden. Auch ein Gruppenwechsel während des Tages zum Beispiel in der Mittagspause ist in der Regel möglich, kann aber nicht garantiert werden.

Mehr Infos zu den Strecken und einem typischen Tagesablauf findet ihr hier.




TECHNIK & MATERIAL


Egal ob ihr die Tour auf eurem Mountainbike, Trekking- oder Rennrad fahren wollt, es muss euch fünf Tage lang möglichst ohne Panne durch die Rheinebene und eventuell über die Berge bringen. Die Teilnahme mit e-Bikes (elektronischem Antrieb/Unterstützung jeglicher Art), Tandems, Liegerad, mehrspurige Fahrzeuge, Handbikes, Einrad o.ä. ist untersagt. Checkliste:

  • Reifen/Mäntel im guten Zustand
  • Schläuche nicht alt und porös
  • Bremsen funktionsfähig und eingestellt
Auf der Tour dabei:
  • Ein Ersatzschlauch (mindestens)
  • Kleine Luftpumpe (empfohlen)
  • Miniwerkzeugtool (empfohlen)
Größere Reparaturen können - wenn überhaupt - nur abends durchgeführt werden. Auf fahrlässig behandeltes Material kann daher keine Rücksicht genommen werden, ein Defekt kann ggf. zum Tour-Abbruch führen.




STRECKENFÜHRER


Die Tour Eucor ist ehrenamtlich organisiert und lebt vom Engagement aller Teilnehmenden!

Pro Tag und Gruppe gibt es zwei Streckenführer/innen. Der/die erste leitet die Gruppe und kennt die Strecke, der/die zweite fährt hinten mit und achtet darauf, dass niemand verloren geht. Streckenführer/innen sind ganz normale Teilnehmer, die mit dieser Aufgabe ihren Beitrag zum Stattfinden der Tour leisten. Ihr braucht hierfür keine große Vorerfahrung, solltet aber in der Regel Strecken wählen, die unter eurem normalen Niveau liegen. Wenn ihr euch dies zutraut, so könnt ihr das im Anmeldeformular mit angeben.

Die ausgewählten Streckenführer werden gemäß ihrer Angaben zugeteilt und kommen zweimal während der Tour zum Einsatz. Einmal als erster, einmal als zweiter Streckenführer. Die Etappe, bei der ihr als erster Streckenführer eingeteilt werdet, müsst ihr im Vorfeld einmal abgefahren sein! Die Routenführung bekommt ihr von uns und erhaltet leihweise ein GPS Gerät zur Navigation.




ALUMNITOUR


Auch in diesem Jahr gibt es wieder 20 Plätze für Alumni. Auf Grund des hohen Interesses der letzten Jahre, werden wir die Alumniplätze in diesem Jahr verlosen. Der Teilnahmepreis für Alumni beträgt 290,- Euro.




VERKEHRSREGELN


Selbstverständlich halten wir uns während der Tour Eucor streng an die Straßenverkehrsordnung und nehmen auf andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht.

Während der gesamten Tour besteht strenge Helmpflicht.

Fahren in der Gruppe kann viel Energie sparen, es birgt allerdings auch einige zusätzliche Gefahren und erfordert daher ständige Aufmerksamkeit. Abbiegen, Bremsmanöver, Hindernisse und Gefahrenquellen werden den nachfolgenden Fahrern durch rechtzeitige Handzeichen angezeigt.

Es ist dabei zu beachten, dass für Fahrradfahrer in einer geschlossenen Gruppe einige Sonderregeln gelten. Eine vollständige Erklärung und Einweisung hierüber geben wir Euch bei der Einführungsveranstaltung am Vorabend der Tour. Die Anwesenheit ist daher für alle Teilnehmenden Pflicht.




VERPFLEGUNG


Die Teilnehmer erhalten während der Tour Vollpension. Frühstück und Abendessen gibt es an den jeweiligen Etappenorten. Das Mittagessen gibt es während der Etappe auf der Strecke, zubereitet von unserem ehrenamtlichen Begleitteam. Zusätzlich gibt es Riegel, Wasser und Obst während der Etappen an festgelegten Pausenstopps.

Wer sich abends noch in das Nachtleben der Etappenorte stürzt muss dafür selbst aufkommen.




UNTERKUNFT


Alle Teilnehmer/innen, die nicht aus Karlsruhe stammen übernachten die erste Nacht in der Jugendherberge Karlsruhe. An den darauffolgenden Tagen übernachten wir alle in Jugendherbergen in den jeweiligen Etappenorten. Im Gegensatz zu den früheren Jahren werden somit kein Schlafsack und keine Isomatte mehr benötigt. Am Abschlussabend können wir leider keine Unterkunft mehr stellen, euch aber gerne günstige Unterkünfte empfehlen.




GEPÄCK


Jede/r Teilnehmer/in darf maximal 10,00 kg Übernachtungsgepäck "aufgeben". Dieses legt ihr morgens in einen Sprinter und bekommt es abends am Zielort wieder - es ist tagsüber also nicht zugänglich. Außerdem könnt ihr Handgepäck bis maximal 5,00 kg in einem der Begleitfahrzeuge verstauen. Diese sind während der Pausenstopps am Tag zugänglich.

Die Gewichtsbeschränkungen müssen unbedingt eingehalten werden – bei jeglichen Gewichtsüberschreitungen müssen notfalls Gegenstände in Karlsruhe gelassen werden. Dabei ist zu beachten, dass es am Vorabend der Tour noch einen Starterbeutel gibt, welcher auch noch zu eurem Gepäck zählt.




BITTE BEACHTEN


Wir sind kein professioneller Veranstalter! Unser Begleitteam ist komplett freiwillig und unentgeltlich dabei, und kann nicht über 120 Leuten hinterher räumen.

Wir sind darauf angewiesen, dass alle mit anpacken und z.B. den Müll selber wegräumen und nötigenfalls beim Auf- und Abbauen ein klein wenig mithelfen. Deshalb: Wir zählen auf eure Mithilfe während der Tour!

Insbesondere sind die Begleitfahrzeuge keine Taxis und dienen nicht dem Transport müder Teilnehmer. Deshalb bitte auch immer genügend Bargeld dabeihaben, um notfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln das Etappenziel zu erreichen.

Für weitere Fragen sendet bitte ein Mail an: teilnehmerverwaltung@tour-eucor.org





 

Wie erfolgt die Rückerstattung meines Teilnahmebeitrag?


Für jeden der bereits seinen Teilnahmebeitrag überwiesen hat, besteht die Möglichkeit bis zum 05. Mai Zusatzbestellungenbei der Tour Eucor zu tätigen. Der Betrag für die Bestellung wird automatisch vom bereits überwiesenen Teilnehmerbeitrag abgezogen.

Die Rückerstattung des vollen oder verechneten Betrags erfolgt nach Bestellfrist für die Zusatzbestellungen.




Ist eine Alternative zur Tour geplant?


Aufgrund der pandemischen Lage können wir noch keine genauen Aussagen über eine Alternative treffen. Wir planen jedoch am Wochenende vom 05. September ein Alternativevent.




Ich habe den Teilnahmebeitrag überwiesen, bekomme Ich nun ein Trikot?


Nein. Wer dennoch ein Trikotset der diesjährigen Tour haben möchte, muss dies bis zum 05.05. im Shop unter eurem Login bestellen. Hierbei wird der bereits gezahlte Teilnahmebeitrag verrechnet. Ansonsten erfolgt die volle Rückerstattung des Teilnahmebeitrages.





Die Tour Eucor 2021 ist auf Grund der pandemischen Lage leider abgesagt.

COVID-19 FAQ